Kurse/Seminare
Vielfalt gestalten
Beginn: 18.05.2017, 09:00 Uhr
Ende: 19.05.2017, 17:00 Uhr

Haus der Begegnung
Rennweg 12
6020 Innsbruck

In Kalender eintragen

Eventinformation

Kompetent handeln in der Migrationsgesellschaft

Durch Globalisierung und zunehmende Mobilität bewegen sich Menschen um den gesamten Erdball. Diese Migration prägt Gesellschaften. Sie werden vielfältiger. Demographische Strukturen verschieben sich. Es entstehen grenzüberschreitende und mehrsprachige Kommunikationsräume. Menschen mit unterschiedlichen Lebens- und Identitätskonzepten leben zusammen und verändern so das soziale Gefüge.

 Gleichzeitig werden durch Migration und Fluchtbewegungen jegliche Grenzen infrage gestellt - auch die Grenzen der Zugehörigkeit innerhalb migrationsgeprägter Gesellschaften. Daraus entstehen nicht selten Verunsicherung und Konflikte. Wer darf sich wo und ab wann zugehörig fühlen? Wie kann gesellschaftliche Vielfalt wahrgenommen, gedacht und gestaltet werden? Welche Rolle spielen dabei "Kultur", "Religion" und "Politik"? Entlang welcher Linien entstehen Ausschluss und Einbezug von Menschen und Gruppen? Wie kann man migrationsbedingte Veränderungen analysieren und das eigene professionelle Handeln auf die daraus entstehenden Herausforderungen der Gesellschaft einstellen?
 Ziele:  

Der Lehrgang Vielfalt gestalten zielt darauf ab, die TeilnehmerInnen eine profunde und differenzierte Wahrnehmung von unterschiedlichen Aspekten der Migration entwickeln zu lassen. International renommierte ReferentInnen bringen diverse Perspektiven für ein professionelles und reflektiertes Handeln in der Migrationsgesellschaft ein. Fragen der Migration und der Integration werden in ihren gesellschaftlichen Kontext gestellt. Dieses Wissen ist für die Arbeit in der Migrationsgesellschaft zentral. Praxisorientierte Ansätze und konkrete Beispiele aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Feldern werden vorgestellt und diskutiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf kommunalen und regionalen Ansätzen. ExpertInnen aus der Praxis in Tirol geben Einblick in Bereiche wie "Integrationsarbeit", "Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit", "interkulturelle Bildung" etc. Der Lehrgang Vielfalt gestalten stellt die sozialen, gesellschaftlichen und politischen Dimensionen von Migration und interkultureller Arbeit in den Mittelpunkt. Die vermittelten Wahrnehmungs- und Reflexionsinstrumente ermöglichen ein differenzsensibles, rassismuskritisches und gestaltungsorientieres Handeln in unterschiedlichen Berufsfeldern. Durch die Reflexion der eigenen Praxis stärken die TeilnehmerInnen ihre Handlungs- und Argumentationssicherheit im Alltag, in Beruf und in der Projektarbeit und erwerben inhaltliche und Vermittlungskompetenz. Diskussionen untereinander und mit PraktikerInnen aus Tirol schaffen die Möglichkeit, sich zu vernetzen und bieten Ideen, Motivation und Anleitung für eigene Aktivitäten und Projekte.

ReferentInnen: 

Univ.-Prof. Dr. Erol YILDIZ, MMag. Oscar THOMAS-OLALDE, Dr.in Rebekka EHRET, Prof. Dr. Naika FOROUTAN (angefragt), Dr.in Eva FLEISCHER, Dr. Bernhard PERCHINIG, Dr.in Eva GRABHERR, ExpertInnen aus der Tiroler Praxis u.a.

Begleitung: 

Mag. Johann GSTIR, Leiter des JUFF- Fachbereichs Integration, Land Tirol
Mag.a Elisabeth REITER, Fachreferat Interreligiöser und Interkultureller Dialog, Haus der Begegnung 

Termine:

 Modul 1: Mittwoch, 18. bis Donnerstag, 19. Mai 2017: Migration wahrnehmen  Modul 2: Mittwoch, 28. bis Donnerstag, 29. Juni 2017: Kultur und Sprache  Modul 3: Mittwoch, 27. bis Freitag, 29. September 2017: Zugehörigkeiten und Religionen, Antidiskriminierung  Modul 4: Mittwoch, 18. bis Donnerstag, 19. Oktober 2017: Integrationspolitik  Modul 5: Mittwoch, 15. bis Donnerstag, 16. November 2017: Interkulturelle Öffnung, Diversity-Politik und Umsetzungsmodelle

Beitrag: EUR 990.- (inkl. 20% MWSt.)
Anmeldung: erforderlich bis Freitag, 28. April 2017 hier

Datum:
Von Donnerstag, 18. Mai, 09:00 Uhr
bis Donnerstag, 16. November, 17:00 Uhr

Ort:
INNSBRUCK

Kontakt:
Elisabeth REITER

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck gemeinsam mit Land Tirol JUFF- Fachbereich Integration

Zielgruppen / Vorraussetzung:

MitarbeiterInnen aus den Bereichen Bildung, Politik, Sozialarbeit, Jugendarbeit, Gesundheit, Verwaltung und Integration sowie Interessierte



Fotos
  •             Vielfalt gestalten
ALLE EVENTS DIESER LOCATION ANZEIGEN