Ausstellungen
Stefan Klampfer. A day in the life of a fool
Beginn: 08.12.2017, 09:00 Uhr
Ende: 08.12.2017, 17:00 Uhr

Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
Museumstraße 15
6020 Innsbruck

In Kalender eintragen

Eventinformation

Stefan Klampfer beschäftigt sich in seiner Arbeit mit der dynamischen Entwicklung und Erweiterung des Skulpturenbegriffs. Er versteht den Raum als soziales Konstrukt und ist am Verhältnis von Raum und Subjekt interessiert. In seinem Werk schafft er es, Fotografie und Skulptur zusammenzudenken und diesen Prozess sichtbar zu machen. Den Raum selbst betrachtet Klampfer als Skulptur. Von vorhandenen fotografischen Arbeiten ausgehend, greift der Künstler Elemente dieser auf und führt sie in den Ausstellungsräumen im Ferdinandeum wieder in ihre Materialität über. Im Vordergrund steht dabei weniger die Rekonstruktion als vielmehr die sich daraus ergebende Neuinterpretation.

Der Künstler, der 1979 in Kitzbühel geboren wurde, studierte von 2006 bis 2012 an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei den Professoren Manfred Pernice und Heimo Zobernig. Er lebt und arbeitet in Wien.

Klampfer ist Träger des Kunstpreises der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG 2016. Der im Jahr 2004 eingeführte RLB Kunstpreis fördert in Tirol geborene oder lebende KünstlerInnen, die nicht älter als vierzig Jahre sind. Ein Hauptpreis und zwei Förderpreise für bildende Kunst werden alle zwei Jahre vergeben. Die bisher im Ferdinandeum gezeigten KünstlerInnen waren Thomas Feuerstein (2006), Christoph Hinterhuber (2008), Annja Krautgasser (2010), Christoph Raitmayr (2012) und Michael Strasser (2014).

Die Schau wird in Kooperation mit der RLB Tirol AG umgesetzt.



Fotos
  •             STEFAN KLAMPFER. A DAY IN THE LIFE OF A FOOL
ALLE EVENTS DIESER LOCATION ANZEIGEN